Ausgebuchte Messehallen, mehr Fachbesucher und neue Spitzenwerte bei Geschäftsabschlüssen

10.03.2014 [08:12] : Günstige Prognosen für die Weltwirtschaft stimulieren die Urlaubsbranche – ITB Berlin 2014 unterstreicht Bedeutung als Leitmesse der globalen Reisebranche – Mehr internationale Einkäufer, Aussteller und Kongressteilnehmer

Berlin – Starke positive Signale für die internationale Reisebranche von der diesjährigen ITB Berlin: Angetrieben von der für die kommenden Jahre erwarteten Erholung der Weltwirtschaft ist die globale Reisewirtschaft mit Zuversicht in das Reisejahr 2014 gestartet. Nach einem eher verhaltenen Wachstum der vergangenen Jahre, das weltweit in vielen Ländern von der Finanz- und Wirtschaftskrise überschattet war, setzt die Reisebranche rund um den Globus erneut zum Steilflug an. In Deutschland sorgen die Verbraucher für überaus gute Stimmung in der Reisebranche. Die stabile Lage am Arbeitsmarkt, hohe Tarifabschlüsse und günstige Prognosen für das Wirtschaftswachstum führen dazu, dass die Bundesbürger für ihre Urlaubsreise mehr Geld in die Hand nehmen wollen als in den Vorjahren.

Die ITB Berlin verzeichnete in diesem Jahr ein Plus von vier Prozent bei den Fachbesuchern und gestiegene Geschäftsabschlüsse, die nach Schätzungen der Messe Berlin bei 6,5 Milliarden Euro lagen. Im Blickpunkt der weltweit führenden Messe der Reiseindustrie, die am Sonntag nach fünf Tagen zu Ende ging, standen unter anderem die Themen Reisebuchungen über Smartphones und Tablets sowie nachhaltiges Reisen.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin: „Die ITB Berlin stand noch nie zuvor so stark im Zeichen der Innovation. Die Aussteller und Besucher der diesjährigen ITB Berlin nehmen eine euphorische Stimmung mit nach Hause, die in den vergangenen fünf Tagen auf dem Messegelände deutlich zu spüren war. Von dem größten Marktplatz der Reisebranche gehen mehr denn je wichtige Impulse für Facheinkäufer und Urlauber aus.“

Im Mittelmeerraum verbuchen insbesondere Griechenland und Spanien erfreuliche Zuwächse. So meldete beispielsweise Spanien 2013 einen Besucherrekord. Deutschland und Europa sind stärker als zuvor im Fokus von Reisenden aus Asien. Zahlreiche asiatische Hotels und Ferienresorts haben in diesem Jahr auf der ITB Berlin nicht nur an den Ständen der Länder und Regionen ausgestellt, sondern warben auch mit eigenen Auftritten in den Messehallen.

Der ITB Berlin Kongress hat sich als „Think Tank“ mittlerweile zur Pflichtveranstaltung der international agierenden Trendscouts der Reiseindustrie entwickelt. In Berlin werden mehr denn je die innovativen Reisetrends gezeigt. Der Themenschwerpunkt Luxus stieß auf besonders starkes Interesse der Besucher.

Vom 5. bis 9. März 2014 präsentierten sich 10.147 Aussteller aus 189 Ländern – mehr als zwei Drittel davon internationale Aussteller – in 26 komplett ausgebuchten Hallen. Insgesamt reisten rund 114.000 Fachbesucher (2013: 109.616) nach Berlin. Der Anteil von Einkäufern aus den USA und dem Mittleren Osten ist in diesem Jahr erneut leicht gestiegen.

Rekordergebnisse bei den Besucherzahlen erzielte der ITB Berlin Kongress. Insgesamt 22.000 Teilnehmer besuchten die rund 200 Vorträge, Diskussionen und Workshops. Das sind über fünf Prozent mehr als 2013. Als Besuchermagneten erwiesen sich die Themen Social Media und Mobile Travel Services. Auf sehr positives Feedback stieß erneut das Blogger Speed Dating mit Ausstellern. An zwei Tagen fanden über 2.000 Termine zwischen 120 Ausstellern und Bloggern aus rund 25 Nationen statt.

Volle Hallen prägten das Bild am Samstag und Sonntag. Trotz des frühlingshaften Wetters nutzten über 60.000 Privatbesucher das breite Informationsangebot von Veranstaltern bis hin zu Nischenanbietern. Wie im vergangenen Jahr konnten die Besucher am Wochenende Reisen auf der ITB Berlin buchen. Eine unabhängige Besucherbefragung zeigte, dass etwa die Hälfte von ihnen beabsichtigte, eine Reise zu buchen oder zu reservieren. Im Durchschnitt gaben die Besucher auf der ITB Berlin rund 2.000 Euro für eine Reise aus. Nahezu ein Drittel der ausstellenden Unternehmen verkaufte Reiseprodukte an Endverbraucher. Christian Göke: „Nicht nur unsere Besucher reagieren auf das neue Angebot sehr positiv: als ‚Testmarkt‘ wird die ITB Berlin dadurch auch für unsere Aussteller noch attraktiver.“

Großer Erfolg für Partnerland Mexiko

Das diesjährige Partnerland Mexiko begeisterte die Besucher bereits bei der Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin. In einem fulminanten Showprogramm zeigte das Land seine kulturellen Schätze in einer faszinierenden multimedialen Präsentation. In den Messehallen machte Mexiko mit traditioneller Musik und Tänzen, authentischen Gerichten und farbenfrohem Kunsthandwerk aus den verschiedenen Regionen Lust auf eine Reise in das abwechslungsreiche Urlaubsland. Mit virtuellen interaktiven Möglichkeiten konnten die Besucher nach Mexiko reisen und Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Claudia Ruiz Massieu, Tourismusministerin Mexikos: „Mexiko ist von den Ergebnissen der ITB Berlin überaus angetan. Als diesjähriges Partnerland hatten wir die Gelegenheit, unser Land und unsere Destinationen zu präsentieren. Die ITB Berlin ist die wichtigste Tourismusplattform und wir konnten ein kultiviertes, modernes und vielfältiges Mexiko vorstellen.

Auch konnten wir hier einen Vorgeschmack auf die Kultur- und Naturreiseziele Mexikos sowie auf unsere Speisen und unser Kunsthandwerk geben. Darüber hinaus hatten wir die Möglichkeit, die Vision unseres Präsidenten Enrique Peña Nieto bzw. die Verpflichtung zum Tourismus – als Antrieb des wirtschaftlichen Wachstums und der sozialen Entwicklung – zu vermitteln. Wir laden Sie ein in unser aufregendes, bewegendes und wachsendes Land. Um Mexiko zu erleben, müssen Sie Mexiko leben!“.

Taleb Rifai, Generalsekretär der UNWTO: „Ich gratuliere der ITB Berlin zu einem weiteren großen Erfolg. Die diesjährige ITB Berlin hat auf beeindruckende Weise die Vitalität des Tourismussektors widergespiegelt. Ich muss die ITB Berlin besonders loben für ihr hervorragendes Corporate Social Responsibility-Programm, das uns alle Jahr für Jahr daran erinnert, welche große Verantwortung mit einem kontinuierlichen Wachstum im Tourismus einhergeht.”

Dr. Michael Frenzel, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW): „Eine erfolgreiche und optimistisch stimmende ITB Berlin liegt hinter uns. Die Menschen haben ihren Urlaub fest im Visier, wie viele der hier veröffentlichten Studien deutlich zeigen. Zudem ist einmal mehr klar geworden, wie zeitgemäß und wichtig eine solche Messe, der persönliche Kontakt vor Ort mit Geschäftspartnern und Kunden, auch in unserer immer digitaler werdenden Gesellschaft ist. 

Auch zahlreiche Politiker haben sich wieder hocherfreut über die positiven Effekte von Tourismus auf Wirtschaft und Gesellschaft geäußert. Umso unverständlicher sind für uns die zahlreichen bestehenden und geplanten politischen Belastungen, mit denen unsere Branche zu kämpfen hat. Nach wie vor treibt ganz besonders die Luftverkehrsteuer vielen unserer Unternehmer tiefe Sorgenfalten auf die Stirn, wie mir zahlreiche Gespräche auf der Messe erneut verdeutlicht haben. Die Steuer schwächt den für unsere Branche so wichtigen deutschen Luftverkehr, torpediert das Wachstum und gehört endlich ein für alle Mal abgeschafft.“

Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen Reise Verbands (DRV): „Sonnige Aussichten für die Tourismusbranche: Die Deutschen sind reiselustig wie eh und je, und das Urlaubsgeschäft für die diesjährige Sommersaison läuft auf Hochtouren. Die Vorausbuchungen stimmen uns zuversichtlich, dass die Deutschen nochmals mehr verreisen werden als bisher. Ich bin überzeugt, dass davon in diesem Jahr erneut die klassischen Reiseziele der Deutschen rund ums Mittelmeer profitieren werden. Aber wir sehen zugleich, dass das Interesse auf der ITB Berlin an Fernreisezielen deutlich gewachsen ist. Mehr denn je interessieren sich die Deutschen nicht nur für Sonne, Strand und Meer, sondern zunehmend für Natur, Kultur und Geschichte anderer Länder. Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Reisejahr 2014 sind also überaus gut. Das freut sowohl Reisebüros als auch Reiseveranstalter, die Ländervertretungen und alle am Tourismus beteiligten Unternehmen. Lange habe ich keine so überzeugend positive Stimmung auf der ITB Berlin mehr erlebt wie in diesem Jahr. Das ist ein vielversprechender Auftakt für 2014. Wir, als führender Branchenverband der Touristik, gehen daher von einer Steigerung des Gesamtmarktumsatzes zwischen zwei und vier Prozent aus. Wenn es keine unvorhergesehenen Ereignisse gibt, sind vielleicht sogar fünf Prozent Umsatzplus Plus drin.“

Christine Duffy, President & CEO, Cruise Lines International Association (CLIA): „Mit dieser großen Teilnehmeranzahl steht eine Sache fest: Der ITB Berlin Kongress ist ein ‚Muss‘ für die gesamte Tourismusindustrie geworden. Warum? Weil tatsächlich alle Bereiche der Reiseindustrie hier vertreten sind, um Beziehungen zu vertiefen und neue Trends zu besprechen, zum Beispiel: Was machen wir? Wie beeinflusst der Tourismus unsere Wirtschaft? Warum möchten Führungskräfte so unbedingt Teil dieser Industrie sein?“.

Großes Interesse von Medien und Politik  

Von der ITB Berlin berichteten rund 5.700 akkreditierte Journalisten aus 81 Ländern und rund 300 Blogger aus 25 Ländern. Die Messe war Treffpunkt von internationalen und deutschen Politikern sowie von Diplomaten.

Neben 125 ausländischen Delegationen reiste die thailändische Prinzessin Ubolratana Mahidol an. 97 Botschafter aus der ganzen Welt, 44 ausländische Minister und eine Reihe ausländischer Staatssekretäre kamen zusammen. Sigmar Gabriel, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Heiko Maas, Bundesminister für Justiz und für Verbraucherschutz sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit machten sich ein Bild der Leistungsfähigkeit der Reisebranche.

Die nächste ITB Berlin findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. März bis 8. März 2015, statt. Offizielles Partnerland ist die Mongolei.

Foto: Carstino Delmonte


Aktuelle Nachrichten

07.01.2016 [17:16]: Romantik-Hotels suchen 100 neue Mitglieder in Europa Romantik-Hotels suchen 100 neue Mitglieder in Europa

Die Romantik Hotels & Restaurants AG will die führende Hotelkooperation in Europa werden. Dazu sucht der Verbund rund 100 neue Mitglieder.

02.12.2015 [10:48]: Palma: Öffnung der Königsgärten Palma: Öffnung der Königsgärten

Mallorca wird im nächsten Jahr eine zusätzliche Besucherattraktion erhalten. Die Gärten des Königspalastes sollen dann für die Öffentlichkeit zugänglich werden.

28.08.2015 [12:20]: Onlineportale für Ferienunterkünfte Onlineportale für Ferienunterkünfte

Die Tricks von Airbnb, Booking.com und Co

17.07.2015 [18:23]: Auf der Langstrecke für Messungen im asiatischen Sommermonsun Auf der Langstrecke für Messungen im asiatischen Sommermonsun

Vollgepackt mit mehr als zwölf Messinstrumenten macht sich der Forschungsflieger HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 21. Juli 2015 auf den Weg nach Zypern. Von dort aus geht es dann für Messflüge in das Einflussgebiet des asiatischen Sommermonsuns über der Arabischen See, dem Indischen Ozean, dem Golf von Bengalen und dem östlichen Mittelmeer.

11.06.2015 [17:24]: Freundschaft rund um den Globus- weltweit & im World Wide Web Freundschaft rund um den Globus- weltweit & im World Wide Web

Gläserner Kunde? Warum eine Hotelkette das Phänomen Freundschaft erforschen will. Accorhotels gibt Studie in Auftrag.

27.05.2015 [16:35]: Japan-Tag Düsseldorf/NRW mit Weltpremiere Japan-Tag Düsseldorf/NRW mit  Weltpremiere

Video-Installation „Sakura“ ist die perfekte Ouvertüre für das Feuerwerk

Bildergalerie

Tryp Hotel Barcelona Airport
Düsseldorf, Intercontinental Hotel - Esther Haase Fotoausstellung
Nürnberg - Projekt Accor Foundation
Hotel BonSol in Illetas nahe Palma de Mallorca, der Inselhauptstadt der Balearen
Fuerteventura, Spanien - Hotel Antigua Elba Palace Golf (07565), Foto: ©Carstino Delmonte (2009)
Buzios - Brasilien, Luxuriöser Badeort Provinz Rio de Janeiro, Foto:©Carstino Delmonte (2006)